31.12.2016

Lesejahr 2016

Heute ist der letzte Tag im Jahr 2016 und natürlich möchte ich euch meine Highlights nicht vorenthalten. 

Ich habe ca. 64 Bücher gelesen und habe mich dazu entschieden, dass ich 5 Bücher aufzählen werde ... 

Das war überhaupt nicht so einfach wie erhofft und ich musste wirklich länger überlegen. 

Die passenden Rezensionen findet ihr auf meinem Blog, einfach auf Suche auf der linken Seite klicken -> Titel eingeben und schwups könnt ihr die vollständige Rezension nachlesen.


Ich wünsche euch nachher einen guten Rutsch ins neue Jahr, aber bitte nicht ausrutschen! Ich hoffe, dass neue Jahr bringt uns viel Glück,Gesundheit und Frieden.

DANKE für EURE Unterstützung!!!! Ohne euch wäre das Bloggen nichts Wert, denn ihr macht meinen Traum wahr, denn ein Blog kann nur erfolgreich sein, wenn er unterstützt wird - ihr seid wirklich toll!!! 

30.12.2016

Rezension: Sorell und Telheria




Titel: Sorell & Telheria: Mederias erste Ignis
Autor/in: Sabine Schulter
Seitenanzahl: 73 Seiten
Ein Spin-off zur Mederia-Trilogie
 Liebe und Glück sind nicht für sie bestimmt.
Das zumindest denkt die 21-jährige Telheria, deren Leben von der Sorge um ihre sieben jüngeren Geschwister geprägt ist. Täglich treibt sie sich an den Rand der Erschöpfung, um zusammen mit ihren Eltern genug Geld für das Notwendigste aufzutreiben. Sie selbst setzt sich auf der Liste der wichtigen Dinge in ihrem Leben ganz nach unten.Doch dann taucht Sorell auf, ein Mann, der nicht nur vor Lebensfreude und Humor sprüht, sondern Telheria mit seiner, zu ihr vollkommen gegensätzlichen, Art augenblicklich fasziniert.
Dadurch das ich den ersten Teil von Mederia schon verschlungen habe, war für mich klar: Das Spinn-Off musst du unbedingt lesen. Natürlich hat mich das Cover auch vom Hocker gerissen, denn es ist wieder wunderschön.

Durch die bildlichen Erzählungen von Sabine Schulter bin ich wieder total gefesselt von der außergewöhnlichen und detailreichen Welt.

Hier handelt es sich um eine Liebesgschichte die einen fesselt und einen sehr stark berührt - trotz der wenigen Seiten.

Die Charaktere gefielen mir sehr gut, weil ich die Personen sehr authentisch finde.

Es ist schade, dass die Geschichte so kurz ist, weil ich so gerne weiter gelesen hätte, denn ich liebe die Geschichten der Autorin. 

Eine super schöne Spinn-Off Geschichte die mich verzaubert hat. Wer Mederia noch nicht gelesen hat, bekommt spätestens nach der Kurzgeschichte lust diese zu "verschlingen". 

29.12.2016

Rezension: SnowFyre - Elfe aus Eis


Titel: SnowFyre - Elfe aus Eis
Autor/in:  Amy Erin Thyndal
Seitenanzahl: 316 Seiten
Verlag: Dark Diamonds


 **Wie Feuer und Eis...**


Schnee, Frost und Eis – das ist die Welt der gefühlskalten Winterelfe Fyre. Schon lange hat sie die Wärme sowohl aus den Korridoren des Winterhofes als auch aus ihrem Herzen verbannt. Doch nun ist sie gezwungen, die nächsten Wochen am Hof des Sommerkönigs zu verbringen und in dessen unerträglicher Hitze den Frühling herbeizuführen. Und das auch noch mit Ciel, dem Prinzen des Sommerhofes, der es einst geschafft hat, ihr Herz zum Schmelzen zu bringen. Aber das wird ihm dieses Mal nicht gelingen. Dieses Mal wird sie ihr Herz vor den Verbrennungen schützen, die er hinterlassen hat…


 Das Cover finde ich wirklich schön, es passt sehr gut zu der Geschichte und macht einen direkt Neugierig.

Der Einstieg in das Buch ist mir durch den lockeren,flüssigen und einfachen Schreibstil sehr leicht gefallen. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil der einen schnell "fallen" lässt und mitzieht. 

Für mich ist es keine 0815-Fantasy-Story, sondern wirklich ein kleines Unikat am Fantasy-Himmel. 

Die wechselnden Perspektiven der Hauptpersonen fand ich sehr gelungen, dadurch lernt man beide Parteien besser kennen und vor allem verstehen. Allgemein mag ich die Perspektiven wechsel ganz gerne, wenn es nicht zu übertrieben ist. 

Die Charaktere sind für mich alle einzigartig und sehr gut ausgearbeitet, man merkt das hier nicht drauf los geschrieben wurde, sondern das sich viele Gedanken gemacht wurden. 

Die Geschichte entwickelt sich in einem angenehmen Tempo und baut sich stehts logisch auf, aber auch die Spannung kommt hier nicht zu kurz. 



Ein wirklich gelungenes Buch. Spannend, romantisch und tiefgründig. Ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen und habe noch Tage danach über die Geschichte nachgedacht. Es hat wirklich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. 


28.12.2016

Blogvorstellung




Heute stelle ich euch den Blog von Bettina vor. Er wird mit viel Liebe und Leidenschaft geführt und das merkt man den Rezensionen wirklich an. 





1. Seit wann bloggst du und wie bist du dazu gekommen?
Ich blogge seit Dezember 2014. Wie ich dazu gekommen bin? Ich habe andere Bücherblogs entdeckt und war toll wie viele begeisterte Leseratten es gibt und wie gut man sich austauschen kann. In meinem Freundeskreis liest leider kaum jemand. Ich habe dann kurzerhand entschlossen, dass ich auch so einen Blog will und drei Wochen später hat er das Licht der Welt erblickt



2. Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen?
Ich habe schon ein Weilchen überlegen müssen. Es sollte irgendwie meine Leidenschaft zu Büchern ausdrücken und nach einigen verworfenen Versuchen hatte ich dann den Namen zu Papier gekritzelt und es hat sich richtig angefühlt.



3. Magst du auch gerne Hörbücher? Wenn ja, welches ist dein Lieblings-Hörbuch?
Hörbücher habe ich erst vor kurzem für mich entdecken können und kenne daher noch nicht so viele. Richtig begeistert hat mich aber "Die Schwester des Tänzers" von Eva Stachniak, gelesen von Gabriele Blum. Das kann ich jedem nur ans Herz legen, es ist einfach großartig!



4. Hast du eine ungewöhnliche Leseeigenschaft? Wenn ja, welche?
Ich würde nicht sagen, dass ich eine ungewöhnliche Leseeigenschaft habe. Allerdings muss ich immer ein Kapitel zu Ende lesen ehe ich mein Buch unterbreche bzw. eine Pause mache. Das ist vielleicht ein bisschen komisch xD



5. Welche 3 Bücher würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Ich würde ein Buch mitnehmen, welches mir hilft auf der Insel zu überleben, dann noch Alles was du suchst und den dritten Band der Harry Potter Reihe



6. Welches ist dein  absolutes Lieblingsbuch und warum?
Puh eine schwierige Frage, da gibt es so viele gute Bücher. Aber ich würde sagen die Harry Potter-Reihe ist ganz vorne mit dabei und Band 3 mein liebster Band der Reihe



7. Welches Buch hat dich zuletzt so richtig überrascht?
Skin - Das Lied der Kendra. Die Geschichte war weitaus komplexer und vielschichtiger als ich es vermutet hätte und mich hat die Geschichte komplett in ihren Bann gezogen



8. Wie würdest du in folgenden Situationen reagieren?


- Dein Hund zerreißt dein Lieblingsbuch

Ich würde meinen Hund ausschimpfen und dann über den Trümmern des Buches sitzen und hemmungslos weinen


- Du könntest zaubern

Wenn ich zaubern könnte würde ich mir die Hausarbeit erleichtern und erst mal viel experimentieren und meine neuen Kräfte genießen.

- Du triffst deine/n lieblings Autor/in

Wenn ich Herrn Fitzek treffen würde, würde ich ihn natürlich sofort um ein Autogramm bitten und vielleicht auch ein Foto



9. Die beste Buchverfilmung ist....?
Harry Potter und Herr der Ringe und die Geisha



10. Was macht ein gutes Buch für dich aus?
Ein gutes Buch muss mich in seinen bann ziehen. ich will komplett in der welt der figuren versinken und alles um mich herum vergessen. am liebsten mag ich spannende handlungen, bei denen der humor nicht zu kurz kommt und ein hauch von romantik darf auch gerne dabei sein.



11. Wenn du dir einen Buchort zum Leben aussuchen könntest, welcher wäre es und warum?
Ich würde ganz klar nach hogwarts wollen. einmal durch das schloss laufen, hogsmeade einen besuch abstatten, die winkelgasse erkunden...das wäre sooo himmlisch



12. Welche Hobbies hast du noch?
Ich spiele Klavier, zocke ab und an mal, liebe serien und filme und treffe mich gerne mit meinen Freunden



13. Hast du eine Sammelsucht, wenn ja welche?
Neben büchern hab ich keine Sammelsucht



14. Wenn du drei Wünsche frei hättest, welche wären das?
Gesundheit für meine Liebsten und mich, mein Traumhaus mit eigenem Bücherzimmer und den dritten Wunsch würde ich mir noch aufheben, man weiß ja nie


Danke für dieses schöne Interview!

27.12.2016

Weihnachtsgeschenke

Nun sind die Weihnachtstage schon wieder vorbei, die Zeit ging wirklich schnell um. Ich hoffe, ihr hattet auch so eine schöne Zeit zusammen mit eurer Familie und konntet die Tage genießen.

Ich fühle mich nun gefühlte 10 Kg schwerer und werde meinen Urlaub bis zum 2.01.2017 genießen. Womit? Natürlich mit meinem Ehemann und meinen Büchern, denn wann hat man sonst soviel freie Zeit?

Meine Familie und mein Mann haben mich reichlich beschenkt, ich habe wahnsinnig tolle Bücher unter dem Weihnachtsbaum gefunden und bin froh, dass sie mich alle so bei meiner "Sucht" unterstützen, obwohl sie selber mit Büchern überhaupt nichts anfangen können. Ich habe auch noch andere Dinge bekommen z.B. DVD's, Sammelfiguren und sogar eine Eulentasche. (Ich liebe Eulen!) :D 

Was habt ihr bekommen oder beschenkt ihr euch nicht gegenseitig? In erster Linie geht es ja auch um das beisammen sein, aber ich habe mich natürlich trotzdem sehr gefreut und wollte euch meine neuen Schätze nicht vorenthalten.

24.12.2016

Frohe Weihnachten

Ich wünsche euch frohe Weihnachten und ein besinnliches Weihnachtsfest! 


Habt einen wundervollen Tag mit eurer Familie.

Im Hintergrund könnt ihr unseren Weihnachtsbaum sehen :)




21.12.2016

Blogvorstellung


Heute stelle ich euch den kleinen aber feinen Blog von Ela vor. Der Blog steht noch relativ am Anfang, aber weist schon einige gute Ideen auf. Sie führt Autoreninterviews durch und auch ihre kleine Tochter stellt ihr Buchempfehlungen vor.




1. Seit wann bloggst du und wie bist du dazu gekommen?

Ich habe von Laura Newman das Buch „Jonah“ gelesen und habe mich gewundert, warum dieses tolle Buch irgendwie kaum einer kennt. So fing ich an, Rezensionen zu schreiben. Dann war ich Mitglied in der Facebook Gruppe „Rezensionsexemplare auf Wanderschaft“ und habe sehr viele Selfpublishing Autoren gelesen. Da habe ich dann gemerkt, dass gerade diese Autoren nicht wirklich eine Plattform haben. So habe ich dann im April meine Facebook Seite ins Leben gerufen. Dies war mir aber auf Dauer zu unübersichtlich und seit Oktober gibt es mich auch auf Blogspot. www.elasbuecherecke.blogspot.de


2. Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen?

Ehrlich gesagt, war es ganz spontan! Relativ einfallsreich ist er ja nicht.

3. Hand aufs Herz - wie viel Bücher liegen auf deinem SUB?

Zurzeit zählt der Sub 106 Prints und ich schätze so um die 150 E-books!

4. Hast du eine ungewöhnliche Leseeigenschaft? Wenn ja, welche?

Ich lese am liebsten am Küchentisch! Ist denke ich schon ungewöhnlich!

5. Welche 3 Bücher würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

*Barfuß durch Scherben von Hannah Siebern
*Jonah von Laura Newman
*After Passion

6. Welches ist dein absolutes Lieblingsbuch und warum?

Ganz klar „Jonah“ von Laura Newman. Diese Geschichte lies mich sehr lange nicht los und auch heute denke ich noch oft an sie.

7. Was war bisher dein größter Buch-Flop und warum?

Das kann man so gar nicht beantworten. Ich denke, es gibt keine wirklichen Flops. Da Geschmäcker verschieden sind. Bücher die ich super finde, erleben andere Leser vielleicht als Flop. Daher möchte ich mich da auch nicht zu äußern Aber ich habe im letzten Jahr nur 1 Buch abgebrochen, obwohl es überwiegend 5 Sterne Rezi´s hat. Ich kam absolut nicht rein und habe es mehrmals versucht. In Absprache mit dem Autor habe ich es dann abgebrochen.

8. Wie würdest du in folgenden Situationen reagieren?

- Dein Hund zerreißt dein Lieblingsbuch

Ich wäre im ersten Moment sicherlich verärgert. Aber im nächsten würde ich es mit Humor nehmen. Ich würde es mir neu kaufen und gut ist.

- Du vergisst dein signiertes Buch in der Bahn

Da würde ich mich sehr ärgern. Da ich aber überwiegend deutsche Autoren lese, würde ich den Autor anschreiben und mir ein neues signiertes Exemplar bestellen.

- Du triffst deine/n lieblings Autor/in

Sekt trinken. Mit meiner Lieblingsautorin oder von mir Herzensautorin genannt, trinke ich dann Sekt. Das nächste Treffen ist auf der Leipziger Buchmesse geplant.

9. Die beste Buchverfilmung ist....?

Ich bin generell nicht der Film Mensch. Von daher habe ich noch nicht viele Buchverfilmungen gesehen. Wenn ich TV schaue, dann das was gerade läuft oder was mein Mann schauen möchte. Deshalb ist die Frage für mich nicht zu beantworten.

10. Was macht ein gutes Buch für dich aus?

Ein Buch muss mich mitreißen. Ich ärgere mich immer, wenn es 300 von 400 Seiten nur so dahin plätschert. Es muss mich emotional einfach mitnehmen. Das geht auf verschiedene Arten. Daher kann man es nicht pauschalisieren. Es ist wie die Liebe auf den ersten Blick – es muss Zoom machen. Am besten spricht mich der Klappentext und das Cover direkt an, dann hat das Buch gute Chancen bei mir.

11. Wenn du dir einen Buchort zum Leben aussuchen könntest, welcher wäre es und warum?

In der Welt von „Belle et la magie“ von Valentina Fast! Die Welt war so fantastisch beschrieben, da würde ich gerne mal hin.

12. Welche Hobbies hast du noch?

Ich backe unwahrscheinlich gerne oder probiere neue Gerichte aus. Gerne koche oder backe ich für Gäste.
Ansonsten fahre ich gerne mit meine Mann auf Rockkonzerte (mindestens 2-4x im Jahr). Ich liebe Fußball. Samstags kann man mich dann meist nicht gebrauchen, denn es kommt ja Bundesliga. Ich weiß, das ist sehr ungewöhnlich für eine Frau. Aber ich wurde schon als kleines Kind mit ins Stadion genommen, hatte jahrelang eine Dauerkarte (Borussia Mönchengladbach) und kenne fast jedes Stadion in Deutschland. Allerdings ist das mit Familie nicht mehr drin ständig Fußball schauen zu fahren. Dafür habe ich extra Sky, damit ich die Spiele live im TV schauen kann.

13. Hast du eine Sammelsucht, wenn ja welche?

Nein, außer Bücher sammel ich nichts. Und auch da, ist die Sammelsucht klein. Viele Bücher verkaufe oder verschenke ich nach dem Lesen (außer Rezensionsexemplare natürlich, diese bleiben immer im Regal).

14. Wenn du drei Wünsche frei hättest, welche wären das?

* Dass es meiner Familie immer gut geht!
* Einmal Urlaub in Island machen
*Mehr Zeit (für die Familie und zum Lesen)


Vielen Dank für das nette Interview und den ausführlichen Antworten! 

18.12.2016

4. Advent



Ich wünsche euch einen wunderschönen 4. Advent. 

Nun fehlt nur noch der Schnee. Vielleicht gibt es bis Samstag ja noch eine Portion "Puderzucker" für uns.


Wie verbringt ihr den 4. Advent? Wir gehen nachher zu meiner Familie und essen dort was feines und quatschen :) 

Auslosung vom Gewinnspiel



Die Gewinner stehen fest - bitte meldet euch bei mir, damit ich die Gewinne noch vor Weihnachten verschicken kann und sie hoffentlich noch pünktlich bei euch eintrudeln. 

Das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt bald. :)

17.12.2016

Rezension: Elias und Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht



Titel: Elias und Laia 2 - Eine Fackel im Dunkel der Nacht [ Band 2 ]

Autor/in:  Sabaa Tahir 
Seitenanzahl: 512 Seiten
Verlag:  Bastei Lübbe (one by Lübbe)


 Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden - und zu töten -
Zuerst muss ich das Cover loben, es passt perfekt und sieht wahnsinnig schön aus neben dem ersten Teil.


Die Geschichte konnte mich sofort wieder fesseln und in ihren Bann ziehen. Ich war wieder direkt mittendrin und total gespannt.

In diesem Buch wird aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt: Elias, Laia und Helena's, was ich wirklich klasse finde, weil man so einen Einblick in die Gefühlswelt von jeder "wichtigen" Person bekommt und so manche Handlungen eher nachempfinden kann. 

Das Buch hat mich direkt gefesselt und das komplett bis zur letzten Seite, obwohl es über 500 Seiten hat. Ich musste sogar teilweise vor der Arbeit noch einige Seiten lesen, weil ich nicht bis zur Mittagspause warten konnte. 

Die komplette Geschichte ist in meinen Augen sehr logisch und dramatisch aufgebaut, leider lernt man auch das man nicht jedem vertrauen kann der sich als Freund ausgibt, aber dafür müsst ihr es selbst lesen, denn ich Spoiler nicht!

Ein sehr dramatischer und fesselnder zweiter Teil bis zur letzten Seite. Starke Charaktere, dramatische Wendungen und Spannung pur! 


Ein absolutes Highlight in diesem Jahr.








16.12.2016

Neuzugang


Sanfte Rache von Sandra Brown Ein wirklich tolles Cover mit einem vielversprechenden Klappentext... Kennt es schon einer von euch? Bin wahnsinnig gespannt... :)
Eine junge Frau, die spurlos verschwindet, ein geheimisvoller Fremder und ein Schneesturm, vor dem es kein Entkommen gibt … An einem eisigen Wintermorgen verschwindet die Kinderärztin Emory Charbonneau bei einer Joggingrunde auf einer einsamen Bergstraße spurlos. Ihr Mann Jeff meldet sie als vermisst, doch als die Ermittlungen endlich beginnen, ist die Spur bereits kalt. Während die Polizei Jeff selbst verdächtigt, erwacht Emory in Gefangenschaft eines geheimnisvollen Mannes. Sie versucht alles, um ihm zu entkommen, muss aber schnell feststellen, dass die wahre Bedrohung für ihr Leben nicht von ihrem Entführer ausgeht. Und obwohl sie weiterhin Angst vor ihm hat, sprühen zwischen den beiden bald auch die Funken der Leidenschaft …

15.12.2016

Rezension: Im Land des ewigen Frühlings



Diese Rezension wurde verfasst von Nadine.
Ihren Blog findet ihr hier -> Nannis Welt [ Klick ]




Titel: Im Land des ewigen Frühlings
Autor/in: Christiane Lind 
Seitenanzahl: 408 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform


Guatemala 1902: Margarete, Tochter eines deutschen Kaffeebauern, steht nach ihrer Rückkehr aus Bremen vor dem Ruin. Muss sie ihre Finca durch die Hochzeit mit einem reichen Kaufmann retten und ihre Liebe zu Juan opfern? Zur gleichen Zeit begibt sich Elise widerwillig auf die Reise nach Guatemala. Misstrauisch begleitet sie ihre Eltern, die einen verborgenen Maya-Tempel entdecken wollen. Wie befürchtet nimmt die Expedition einen dramatischen Verlauf. Bremen 2016: „Meine Ururgroßmutter hat Ihre Ururgroßmutter gerettet“ – mit diesen Worten stürmt Isabell ins Büro von Fabian, Chef einer Kaffeerösterei. Gemeinsam tauchen sie ein in staubige Archivordner, bewegende Tagebücher und abenteuerliche Reiseberichte. Dabei erfahren sie nicht nur viel über zwei starke Frauen, auch sie selbst finden ihr Schicksal.


Bremen 2016: Isabell, die gerade eine böse Scheidung hinter sich gebracht hat, wird von ihrer Großmutter Lina an ihre UrUrgroßmutter Elise erinnert. Gerne möchten die beiden Frauen mehr über ihre Urahnen erfahren und so begegnen sich auch in der Gegenwart die Generationen dieser unglaublich starken und doch so unterschiedlichen Frauen. Fabian, der die Kaffeerösterei seines Vaters nach dessen Tod übernehmen soll, möchte ebenfalls über seine UrUrGroßmutter Margarete recherchieren. Gemeinsam tauchen sie ein in die Welt des Kaffees, der Maya und dem Schicksal ihrer Vorfahren. 

Was die Bücher und speziell die Familiensagas von Christiane Lind so absolut lesenswert machen, ist die Entdeckung fremder Länder und ihrer Kulturen. Die Protagonisten sind so realistisch und authentisch beschrieben, dass man sich oftmals mit mehreren Charakteren identifizieren und ihre Handlungen nachvollziehen kann. Da wäre das junge Mädchen Elise, dass eher schüchtern und nicht gerade abenteuerlustig, aber auf der anderen Seite auch schon mal aufmüpfig ist, und im Gegenzug findet der Leser auf Anhieb auch Margarete sympathisch, die mit ihrem Mut und dem Selbstbewusstsein schon von der ersten Seite an beeindruckt. Mir war bis zu diesem Buch gar nicht klar, dass die Indios in Guatemala die Nachfahren der Maya sind. Überhaupt, war diese Reise ins Land des ewigen Frühlings für mich eine fantastische Wissens- bzw. Bildungsreise. Ich habe viel gelernt über den Kaffeeanbau, über die Kultur der Maya und ihre Tempel, die Flora und Fauna des Landes und wie damals auch die Indios um Anerkennung gegenüber des weißen Mannes kämpfen mussten.

Wer also Abenteuerreisen liebt, gerne über fremde Kulturen lernt, ist bei diesem Roman genauso richtig wie Leser, die gerne über starke Frauen und deren Schicksale lesen. Dies alles machen die Bücher und auch speziell diese Geschichte zu etwas Besondern! Taucht ein, in diese wundervolle Welt, lasst euch inspirieren und lernt die Geschichte der Mayas kennen! 

13.12.2016

Rezension: Das Geheimnis der Schwimmerin


Titel: Das Geheimnis der Schwimmerin
Laufzeit: ca. 7 Stunden und ca. 47 Minuten  
Verlag: Random House Audio

Gekürzte Lesung
Gelesen von Sascha Rotermund
 Simon Watson lebt allein in einem alten Haus an der Küste Long Islands. Ein altes Buch, das er vor seiner Tür findet, zieht ihn in seinen Bann: Es erzählt von einer großen Liebe, dem dramatischen Tod einer Schwimmerin und dem tragischen Schicksal einer ganzen Familie – Simons Familie. Wie es scheint, finden Watson-Frauen seit 250 Jahren im Wasser den Tod – immer am 24. Juli. Auch Simons Mutter ertrank. Als seine Schwester zu Besuch kommt, scheint sie seltsam verändert – und der 24. Juli steht unmittelbar bevor ...

Durch das wunderschöne und aussagekräftige Cover bin ich auf dieses Hörbuch aufmerksam geworden, es passt für mich perfekt zu der Geschichte.

Die Stimme versetzt einen in einen "Wohlfühl-Moment" und lässt einen schnell "abschalten", da Sascha Rotmund sehr schön betont und nicht überhetzt spricht, leider waren aber auch einige spannende Stellen in diesem ruhigen gelassenen Ton gesprochen - da fehlte mir dann der Pepp! 

Mit der Geschichte an sich bin ich zwar warm geworden, aber leider mit den Figuren nicht. Nach einem guten Hörbuch denke ich öfters über die Geschichte und dessen Figuren nach, aber hier war dies leider nicht der Fall. 

Die bildlichen Erzählungen waren andererseits wiederum wunderschön und so bildhaft dargestellt, man fing richtig an zu träumen und sich die Orte vorzustellen.
Ein Hörbuch was in meinen Augen gut für "zwischendurch" ist, aber leider nicht im Gedächtnis bleibt und trotz schönen Beschreibungen nicht auf voller Länge bei mir punkten konnte.


11.12.2016

3. Advent mit Buchvorstellung



Ich wünsche euch allen einen wunderschönen 3. Advent. Passend dazu stelle ich euch heute ein schönes Weihnachtsbuch vor. 

Hierbei handelt es sich um eine witzige und interessante Geschichte über das Weihnachtsfest bei einer großen Familie.

Das Buch beinhaltet ca. 90 Seiten und lässt sich somit zügig lesen, genau das richtige um etwas in Weihnachtsstimmung zu kommen. Durch den flüssigen und amüsanten Schreibstil erlebt man lustige Situationen und hat einen vergnügten Lesemoment. 

Alle die noch etwas leichtes und kurzes für die weihnachtliche Stimmungen suchen sollten unbedingt zu "Weihnachten mit den Padderborns" greifen. 


09.12.2016

Rezension: Vaiana Hörbuch



Titel: Vanaria 
Laufzeit:
ca. 2 Stunden und 40 Minuten
Verlag: Der Hörverlag
Gelesen von Marion Martienze




Vaiana wohnt auf einer Insel im Südpazifik lange vor unserer Zeit. Sie ist die Tochter des Stammeshäuptlings und liebt es, genau wie ihre Vorfahren, mit ihrem Boot aufs Meer zu segeln. Als ihre Familie eines Tages Hilfe benötigt, zögert sie nicht, eine große Reise zu unternehmen. Unterstützt vom Halbgott Maui und in Begleitung des Schweins Pua und des Hahns Hei Hei, begibt sich die talentierte Seefahrerin auf die Suche nach einer von Legenden umrankten Insel.

Ein wirklich schönes und spannendes Abenteuer hat sich Disney da wieder ausgedacht - die Umsetzung als Hörbuch ist dem Verlag wirklich gelungen.

Die Synchronstimme ist einfach perfekt für dieses Hörbuch, weil es auch die Synchronstimme vom Film ist und das finde ich richtig toll. 


Die Geschichte an sich ist sehr Interessant und wurde von Marion Martienze spannend, fließend und emotional erzählt. Sie hat einfach eine schöne Erzähler-Stimme und lässt einen richtig in das Abenteuer fallen. Mir hat das Hörbuch wirklich gut gefallen.



Meinung eines 12 jährigen Jungen:
Er war ganz begeistert das ich wieder ein neues Hörbuch hatte, natürlich wurde es direkt "verschlungen". Seine Aussagen waren: "das war echt lustig und spannend, darf ich die CD behalten?"
Eine schöne Geschichte die kleinen und großen Disney-Fans gefallen wird - evtl. ein passendes Weihnachtsgeschenk?





08.12.2016

Rezension: Begin Again



Titel: Begin Again 
Autor/in: Mona Kasten
Seitenanzahl: 496 Seiten
Verlag: Lyx 


 Er stellt die Regeln auf -

sie bricht jede einzelne davon.



Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen

Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie

sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren -



Der Auftaktband der Again-Reihe!


 Der Einstieg durch den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin ist mir sehr leicht gefallen.

Die Geschichte wird aus Allie's Sicht erzählt, was ich sehr mag, denn so kann man sich sich direkt in die Person hinein versetzen und Handlungen etc. nachempfinden. Allie war mir sehr sympathisch. 

Nicht nur Allie war eine vielseitige Person, sondern auch Kaden, denn auch er hat ein Geheimnis und weckt in einem die Neugier. 

Das Buch ist sehr gefühlvoll geschrieben und ich musste wirklich oft mitleiden und mitfiebern - die verschiedenen Situationen hat die Autorin gekonnt umschrieben und hat in mir den "Sucht-Faktor" geweckt, weil ich das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen konnte. 

Es ist zwar keine neue Story an sich, aber beinhaltet trotzdem die ein oder andere Überraschung - auch das es ein wenig Vorhersehbar war hat mich hierbei nicht gestört, denn hier punktet einfach das komplette Gesamtpaket. 





Ein wahnsinnig tolles Buch, dass besonders durch den flotten Schreibstil und der sympathischen Allie überzeugt. Eine Geschichte die einem nach dem Lesen noch im Gedächtnis bleibt!

Bild Bild