06.05.2016

Rezi: Hope forever






Titel: Hope forever
Autor/in: Colleen Hoover
Seitenanzahl: 528 Seiten







Klappentext:

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

Rezi:
Da ich ja eigentlich fast nur Fantasy lese, war dieses Buch erstmal "Neuland" für mich. Ich bin uneingenommen an diese Geschichte ran gegangen und war danach wirklich überrascht.

Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig, wie ich es bereits bei ihren anderen Büchern kannte.

Die Geschichte weckt in einem die verschiedensten Emotionen: Glück, Angst und auch Wut. Man ist also gefangen in einem Meer voller Emotionen.

Viele behaupten, das es in diesem Buch um eine Liebesgeschichte handelt, ich behaupte es handelt sich um so viel mehr.

Das Buch hat mich wirklich tief bewegt, da es nicht um eine klassische Liebesgeschichte geht (wie ich es eigentlich erwartet habe!), sondern um eine Liebesgeschichte mit einem sehr dramatischen und entsetzlichen Hintergrund.Hier wird auch ein ernstes Thema angesprochen, was ich am Anfang von diesem Buch niemals erwartet habe. Ich möchte an dieser Stelle nicht zuviel verraten, da es den Hauptkern der Geschehnisse und der Handlungen der Figuren ausmacht. Ihr sollt euch auf die Figuren einlassen, ohne einen Hauch der Ahnung zu haben, weshalb die Figuren gewisse Entscheidungen und Handlungen begehen.

Ich muss gestehen, ein paar Situationen waren Vorhersehbar, aber das ist ja sehr oft bei Büchern. Die Kerngeschichte, die Charaktere und vor allem die Hauptdarsteller haben mich fasziniert und mich zu keiner Sekunde gelangweilt oder genervt. Und wenn ich das als Fantasyfan behaupte, dann heißt das schon etwas.



Bild Bild