08.05.2016

Rezi: Maggie und die Stadt der Diebe





Titel: Maggie und die Stadt der Diebe
Autor/in: Patrick Hertwick
Seitenanzahl: 304 Seiten





Klappentext:

New York, 1870. Kalt und düster ist es in den Slums von Manhattan. Ziellos irrt Maggie durch schmutzige Gassen voller Bettler. Sie ist heilfroh, als sie bei einer Bande junger Diebe Unterschlupf findet. Schon bald fühlt sie sich dort wie zu Hause. Bis eine gemeinsame Diebestour sie zu einem Kirchturm führt, der schlimmste Erinnerungen in ihr wachruft. Maggie muss sich endlich ihrer Vergangenheit stellen. Doch Licht ins Dunkel kann nur einer bringen: der sagenumwobene Herrscher über die New Yorker Unterwelt. Atmosphärisch und fesselnd - ein brillant geschriebenes Erstlingswerk in der Tradition von Rowling und Funke.


Rezi:


Ich finde das Cover von dem Buch sehr gelungen - es ist ansprechend und spiegelt auch die Story wieder. Fabrlich ist es stimmig.

Das ganze Buch wirkt sehr hochwertig, da die Seiten nicht zu dünn sind und die einzelnen kapitel schön verschnörkelt sind - auch die Schriftgrösse ist sehr angenehm.

Die Story handelt von einem Mädchen namens Maggie was in einem Waisenhaus lebt, bis sie von Verfolgern gejagt wird und fliehen muss. Sie findet hilfe und gelangt dadurch in den Kontakt mit den Dieben. Da Maggie nicht viel über ihre Vergangenheit weiß, ahnt sie, dass die Verfolger etwas mit ihrer unbekannten Herkunft zu tun haben und geht auf "Spurensuche". Man erlebt dies mit, denn die Situationen sind schön beschrieben und man lässt sich schnell in die Welt und Geschehnisse von Maggie ein.

Ich bin schon lange kein Kind und Tennie mehr, jedoch fand selbst ich dieses Buch komplett überzeugend. Man merkt dem Buch an, dass es keine 0815 Story ist, sondern durchdacht worden ist und mit viel liebe und leidenschaft auf das Papier gezaubert wurde.

Kleiner Kritikpunkt: Ich hätte gerne gewusst, wie alt Maggie ist, dies wurde im Buch nicht erwähnt. Zumindestens habe ich dies nicht gelesen oder bewusst wahr genommen. Da dies so ein minimaler Kritikpunkt ist, vergebe ich trotzdem 5 Hamster!




Bild Bild