08.05.2016

Rezi: Soul Screamers 1






Titel: Soul Screamers 1 - Mit ganzer Seele
Autor/in: Rachel Vincent
Seitenanzahl: 260 Seiten





Klappentext:

Sie kann keine Toten sehen, aber ... 
Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann. 

Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig ... Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft...


Rezi:
Als ich den Inhalt auf der Rückseite gelesen habe, war ich richtig begeistert. Die Leseprobe war auch richtig gut, es kam direkt Spannung auf und man wollte mehr wissen... Als ich dann einige Seiten darüber hinhaus gelesen habe, wurde mir jedoch bewusst das nicht mehr sooo viel in dem Buch passieren wird und manche zusammenhänge einem schon praktisch auf dem Präsentierteller gelegt werden. Ich habe mich ab der Mitte des Buches eigentlich nur noch durch das Buch gekämpft in der Hoffnung das es doch noch spannend wird, dass wurde es auch, aber leider erst auf den letzten Seiten.


Fazit: Ich fand das Buch nicht sehr gut und ich werde mir die nächsten Teile auf keinen Fall kaufen! Aber: Geschmäcker sind verschieden! :)


1 Kommentare:

Linchens Leben hat gesagt…

Ouhw, wie schade. Es steht noch auf meiner Wuli.
Aber jetzt wird es wahrscheinlich ein wenig warten können.
Super Rezi'♥

Bild Bild