29.08.2016

Rezension: Secret Woods






Titel:Secret Woods, Band 1:
Das Reh der Baronesse

Autor/in: Jennifer Alice Jager
Seitenanzahl: 260 Seiten
Verlag: Impress 








Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen… 



//Textauszug:
Er zog sie an sich heran und küsste sie auf die Wange. 
Nala stieß ihn sofort von sich und verpasste ihm eine so schallende Ohrfeige, dass ihre Handfläche heiß pochte. 
»Was fällt Euch ein?«, fragte sie empört.
Noch immer lächelnd rieb er sich die gerötete Wange.
»Ich habe Euch einen Kuss gestohlen und nun hoffe ich darauf, dass ihr Ihn Euch zurückstehlt.«//




Durch den flüssigen und "einfachen" Schreibstil der Autorin bin ich sehr leicht in das Buch "rein gekommen". 

Das Märchen "Brüderchen und Schwesterchen" der Gebrüder Grimm kannte ich nicht und daher habe ich mich ohne große Hoffnung auf das Abenteuer eingelassen und bin positiv überrascht. 


Das Buch begeistert durch starke Charaktere und einem wahnsinnig tollen Schreibstil.

Die Charaktere sind sehr sympathisch und toll dargestellt worden, so dass man direkt seine Favoriten und seine "Hass-Charaktere" rauspicken kann.

Die Geschichte entwickelt sich in einem schönem Tempo und hat mir einen guten Einblick in die Beziehungen zwischen Nala und Dale ermöglicht, was für den Lauf der Geschichte wichtig ist. 

Das Buch glänzt durch Spannung, Charme und Dramatik und lässt einen oft das Herzchen still stehen - ich hatte in keiner einzigen Sekunde langweile, sondern war mit meinen Gedanken ständig bei der Geschichte. 





Ein absolutes "Must-Have" Buch dieses Jahr. 

Wer Märchenadaptionen mag und mal Lust auf etwas anderes hat, der sollte dieses Buch lesen. 

Für mich war es ein Buch was in vielen Facetten glänzen kann und mich in eine andere Welt entführt. 

Ich werde mir auf jeden Fall den zweiten Teil holen und ihn direkt verschlingen und genießen.




25.08.2016

Rezension: Der Duft von Eisblumen




Titel: Der Duft von Eisblumen
Autor/in: Veronika May
Seitenanzahl:  368 SeiteVerlag: Diana Verlag


Gerade frisch getrennt, verliert Rebekka im Stau die Nerven und fährt ihrem Vordermann auf die Stoßstange. Jetzt steht sie nicht nur vor den Trümmern ihres Lebens, sondern auch vor Gericht. Immerhin „darf“ sie Sozialstunden bei der 88-jährigen Dorothea von Katten ableisten. Die lebt allein in einer verwunschenen Villa, und zunächst scheinen die beiden Frauen nur ihre Dickköpfigkeit gemeinsam zu haben. Bis Rebekka auf ein lang gehütetes Geheimnis der alten Dame stößt und versteht, dass man sein Herz nicht auf ewig verschließen kann.




Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen, da der Schreibstil ziemlich flüssig und in einem angenehmen Tempo ist.

Rebekka finde ich sehr sympathisch, auch wenn mich ihre Art manchmal etwas genervt hat, weil ich diese "Karriere-Geilheit" nicht immer nachvollziehen konnte.

Für mich ist die Geschichte ab einem drittel bzw. ab der Hälfte total vorhersehbar gewesen, was mir die Lust etwas genommen hatte.

Der Schreibstil und die Charaktere waren jedoch sehr überzeugend und durchaus sehr sympathisch, daher gehe ich mit gemischten Gefühlen an dieses Buch.

Es ist ein Buch für "zwischendurch", wo man nicht zuviel Nachdenken muss und wo man nicht immer unbedingt jede freie Minuten lesen "muss", weil dieses "Suchtheitsgefühl" auf der Strecke bleibt, eben wegen der Vorhersehbarkeit.




Ein Buch mit tollem Schreibstil, netten Charakteren und einer guten Kerngeschichte, die jedoch zu offensichtlich ist. Für mich ein absolutes "Zwischendurch-Buch" ohne Suchtpotential, daher nur 3 Hamster von 5.


24.08.2016

Urlaubsmodus


Tut mir leid, dass ich so wenig momentan schreibe, aber ich bin im Urlaub und das Internet ist nicht besonders gut!

In ein paar Tagen kommen aber zwei neue Rezensionen online, versprochen! ;)

Wart ihr schon im Urlaub oder macht ihr dieses Jahr Urlaub auf Balkonien?




21.08.2016

Verspätete Freitagsfrage



Bücher-Frage:

1.  Welche häufig vertretenden Eigenschaften von Protagonisten gehen dir besonders auf die Nerven?


Mich nervt es sehr, wenn die Protagonisten total unentschlossen sind und ständig hin und her überlegen müssen bevor sie eine Entscheidung treffen und dann sich auch so oft verunsichern lassen... 



Private Frage:

2. Welche drei Personen würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?

Meine Familie! (Ehemann,Eltern und Bruder)
Ohne Familie geht bei mir überhaupt nichts, daher würde ich auch nie Auswandern, wenn dann nur, wenn die komplette Familie mitziehen würde. 









18.08.2016

Rezension: Ufer der Hoffnung




Autor/in: Nora Roberts
Titel: Ufer der Hoffnung
Seitenanzahl: 448 Seiten

Vorsicht: 4. Teil! 





Seth Quinn hat sich durch die Fürsorge seiner Brüder von einem ängstlichen Jungen zu einem erfolgreichen Maler entwickelt, aber seine Vergangenheit verfolgt ihn, wohin er auch geht. So kehrt er aus Europa zu seiner Familie an die Küste Marylands zurück, um Frieden zu finden. Dort lernt er Drusilla Banks kennen und verliebt sich in sie. Doch auch Drusilla kämpft wie Seth mit den Dämonen der Vergangenheit und bringt ihre junge Liebe in Gefahr.


Auch dieses Buch von Nora Roberts besticht wieder aus ihrem einzigartigen Schreibstil und ihren Bildlichen Erzählungen.

Wir erfahren in diesem Band was mit dem 4. Sohn Seth ca. 20 Jahre später passiert ist - was aus ihm geworden ist und wie er sich entwickelt hat.

Man trifft auch auf die anderen bekannten Personen, was ich besonders schön finde, da ich finde, dass man durch die Bücher zu jedem eine kleine Bindung aufgebaut hat. Leider für mein Verhältnis war dies aber zu wenig, ich habe mehr erwartet, ich dachte einfach man liest mehr über die Personen - es wirkt einfach nach dem Motto: "Schnell mal was schreiben, damit sie erwähnt werden".

Das Buch besteht aus vielen schönen romantischen Szenen, aber auch witzigen Dialogen die einem ein schmunzeln auf das Gesicht zaubern; eben ein typischer Nora Roberts Roman.

Leider fand ich die Geschichte sehr vorhersehbar was mir ein bisschen den Spaß am Lesen gemindert hat, daher vergebe ich auch nur 4 von 5 Hamsterchen. 

 Ein schönes Buch mit vielen witzigen und romantischen Textstellen. Ein Wiedersehen mit alten Freunden, was jedoch zu kurz kommt und einer Geschichte die leider auch sehr Vorhersehbar ist. Jedoch überzeugt dennoch das Buch mit einem tollen Schreibstil und sympathischen Charakteren, daher gibt es von mir trotzdem eine Leseempfehlung. 


16.08.2016

Montagsfrage

http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Montagsfrage: Welches Buch hat dich zuletzt richtig enttäuscht und warum?

Dieses Jahr habe ich zum Glück noch keine richtige Enttäuschung erlebt, aber letztes Jahr und zwar das Buch "Wenn das Schicksal zuschlägt Wladimir Romanow" von Noah Fitzek.

Es wurde total in den Himmel gelobt und hatte wirklich sehr gute Rezensionen und da ich eine Empfehlung bekommen habe, dachte ich mir: Okay, du wagst dich mal und versuchst es. Ich hätte auf mein Bauchgefühl hören sollen, denn es war der Reinfall des Jahres! Der Schreibstil ist wirklich nicht sonderlich gut, da ich es sehr schwer fand überhaupt zu unterscheiden aus welcher Zeit nun erzählt wird, weil es einfach keine klaren Linien gab. Die Story an sich war ganz interessant und hätte auch wirklich super werden können, wenn da das Problem mit dem Schreibstil nicht wäre.
Würde euch da evtl. eine Rezension interessieren?

Wie sieht das bei euch aus?Hattet ihr einen?



14.08.2016

Warum rezensiert man so?

Ich hasse es, wenn ich durch Rezensionen klicke und zufällig sehe, wenn ein Buch 1 Stern erhält, weil ein Kunde keine Ware erhalten hat. Was soll sowas? Dafür gibt man doch keine 1-Sterne Rezension, dadurch denkt der potentielle Leser doch direkt, das der Person das Buch nicht gefallen hat... Verstehe diese Menschen echt nicht, denken die denn nicht nach? 
Geht meiner Meinung nach überhaupt nicht und habe es Amazon gemeldet, selbst wenn es nichts bringt, mein Gewissen ist beruhigt... xD
Wie findet ihr denn sowas?

13.08.2016

Freitagsfrage(n)


Bücher-Frage:

1.  Welches ist deine liebste Buchtrilogie?
Meine Lieblingstrilogie ist die "Ewiglich"- Trilogie! Ich finde, dass die Geschichte einfach einzigartig ist und nicht vergleichbar mit anderen Buchreihen ist. Ich fand sogar, das jeder Teil sich gesteigert hat und noch besser wurde als der Vorgänger, was ja bekanntlich sonst immer anders ist. Wer die Reihe nicht kennt, sollte unbedingt mal den Klappentext lesen, die Buchreihe ist sowas von empfehlenswert!

Und die Amor-Trilogie! Auch hier finde ich die Geschichte einzigartig, spannend und fesselnd! Nur das Ende war für mich persönlich nicht der Hammer ;)

Ich konnte mich zwischen diese beiden Trilogien einfach nicht entscheiden, dickes sorry!

Private Frage:

2. Hast du neben dem Lesen noch eine andere Leidenschaft? - Welche ist es?

Ich schaue sehr gerne Serien - bin danach total süchtig und komme dann immer in Zeitnot, da ich ja immer bis mind. 18 Uhr arbeiten bin und auch gerne noch lesen möchte... Man hat einfach zu viel Hobbies und zu wenig Zeit... !!!

12.08.2016

Rezension: Sternenregen

Autor/in: Nora Roberts
Seitenanzahl: 464
Verlag: Blanvalet









Die junge Künstlerin Sasha Riggs lebt zurückgezogen in einem kleinen Haus in North Carolina. Hier wollte sie ihren Frieden finden und sich ganz auf ihre Gemälde konzentrieren. Doch sie kommt nicht zur Ruhe: Schon ihr ganzes Leben lang quälen sie des Nachts Träume, die sie nicht versteht und bei Tag verdrängt. Doch seit einiger Zeit gelingt ihr das nicht mehr, so sehr sie es auch versucht. Ein gefährlich attraktiver Mann stiehlt sich jede Nacht in ihren Kopf, ein Mann, der sagt, dass er auf sie wartet, dass sie ihn finden soll. Diese Visionen führen sie schließlich auf die griechische Insel Korfu, doch wird Sasha dort finden, was sie unbewusst seit Jahren sucht?


Das Cover ist mir direkt aufgefallen, es besticht aus einer tollen Farbkombination und macht einen direkt neugierig.

Ich schätze Nora Roberts als Autorin wirklich sehr, sie hat einen sehr schönen und einzigartigen Schreibstil und lässt den Leser in eine andere Welt abtauchen.

Die Geschichte entwickelt sich recht schnell, die Ereignisse überschlagen sich meiner Meinung nach etwas, was für mich aber absolut in Ordnung war.

Die Geschichte spielt sich auf Korfu ab und wird sehr bildhaft dargestellt, man entwickelt den Wunsch selbst dorthin verreisen zu können.

Die Charaktere sind sehr genau umschrieben und ermöglicht dadurch dem Leser gewisse Sympathien zu entwickeln und manche Charaktere und dessen Entscheidungen besser nachvollziehen zu können.

Was mir nicht gut gefiel, war die Liebesgeschichte zwischen Sasha und Bran. Mir persönlich ging das alles etwas zu schnell, es war mir dadurch einfach nicht realistisch und authentisch genug, daher vergebe ich auch nur 4 von 5 Hamsterchen.


 Ein wirklich gelungener Roman mit einer sehr schönen Geschichte und bildlicher Erzählung - leider aber auch mit einer rasanten Liebesstory die nicht unbedingt authentisch ist. 

Ein Buch was sich aber trotz kleiner Kritik meiner Meinung lohnt zu lesen und daher gibt es eine Weiterempfehlung von meiner Seite aus. 






10.08.2016

Rezension: Zurück ins Leben geliebt


Autor/in: Colleen Hoover
Seitenanzahl: 368
Verlag: dtv









Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …


Als großer Colleen Hoover Fan musste ich natürlich direkt das neue Buch von ihr lesen. Im Vorfeld gab es bereits schon einige Diskussionen in diversen Internetplattformen, weil der Titel und das Cover wohl mit der englischen Ausgabe überhaupt nicht zusammen passt, mir persönlich ist das allerdings völlig egal, weil für mich der Inhalt zählt.

Ich bin mit großen Erwartungen an die neue Geschichte ran gegangen und wurde mal wieder positiv Überrascht und absolut nicht enttäuscht.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und detailtreu - einfach ein typischer Colleen Hoover Roman.

Das Buch ist eine Achterbahn der Gefühle mit einem gewaltigen Tiefgang und toller Kerngeschichte. Die ganze Zeit während der Geschichte habe ich mich gefragt, was wohl passiert ist, das Miles sich dermaßen gegen die Liebe wehrt und konnte es kaum erwarten es endlich zu erfahren - als ich an diesem Punkt angekommen bin, sind mir einige Tränchen geflossen, da ich finde das es sehr emotional und aufwühlend beschrieben wurde und es einem wirklich tief trifft.

Zwischendurch konnte ich das Verhalten von Miles nicht nachvollziehen, aber am Ende wurde mir einiges klar. Ich finde, dass die Autorin mal wieder ein kleines Meisterwerk gezaubert hat, geprägt von einer starken Kerngeschichte und einer gehörigen Portion "Gefühl".



Jeder der die Bücher Hope Forever und Maybe Someday geliebt hat, wird auch dieses Buch regelrecht lieben lernen. Ein Buch mit Höhen und Tiefen und einem unvergesslichen Schreibstil. 

Absolut ein Highlight in diesem Jahr.


09.08.2016

Montagsfrage

Montagsfrage: Ein Blick zurück - wie bist du zum Bücherwurm geworden?
Eine sehr interessante Frage die ich wirklich gerne beantworte.
Bei mir liegt es definitiv nicht an den Genen, da in meiner Familie eigentlich niemand wirklich gerne liest. 

Einen Auslöser selber habe ich eigentlich auch nie wirklich gehabt, ich habe mich schon immer etwas für die Literatur interessiert und war in meiner Schule auch in diversen "Lese-AG's" dort hat man zusammen ein Buch gelesen und dieses analysiert etc., dass fand ich immer richtig toll.

Als ich dann etwas älter wurde, hatte das Bedürfnis wieder nachgelassen, bis ich im Supermarkt zufällig das Buch "Biss zur Mittagsstunde" in der Hand hielt, so blöd und so wenig Ahnung wie ich hatte, habe ich es gekauft und erst Zuhause bemerkt das es bereits der zweite Teil ist - also musste ich vorher noch den ersten Teil besorgen und lesen. Gesagt getan... ich habe die Buchreihe richtig "verschlungen" und wollte immer mehr lesen und immer mehr Abenteuer erleben, daher sage ich immer: Diese Buchreihe ist mein Heiligtum, weil ich
wahrscheinlich ohne sie niemals zum "Buchjunkie" geworden wäre! :)


Wie ist das bei euch?

07.08.2016

Kaufrausch




Oh nein, ich habe schon wieder neue Bücher bekommen und mein Herzchen führt so einen richtigen "Chicken-Dance" auf und mein Kopf denkt nur: "Wo ist die nächste Wand, damit ich davor hauen kann?" 



Mein Bücherregal platzt und ich habe trotzdem ein richtiges Glücksgefühl, weil wieder zwei neue Schätzchen bei mir angekommen sind ... 



Das Leben als Buchverrückte ist auch nicht so einfach, weil mich meine Familie schon anschaut als sei ich ein Alien... weil ich immer ausflippe bei neuen Büchern...*hust* 

Kennt ihr das auch?




04.08.2016

Hörbuch: Minecraft





Titel: Die Suche nach dem Diamentenschwert 


Spielzeit: ca. 2 Std. 21 Min.
Verlag: Der Hörverlag

Gelesen von Tim Gailus







Steves Leben auf einer beschaulichen Weizenfarm ist eigentlich perfekt. Doch eines Nachts überfällt eine Horde Zombies das friedliche Anwesen. Steve beschließt, sich auf die Suche nach ausreichend Diamanten zu machen, um daraus ein mächtiges Schwert zu schmieden, mit dem er sein Dorf und seine Freunde in Zukunft vor den Zombies bewahren will. Auf seiner Reise trifft Steve auf die Abenteurer Max, Lucy und Henry, die es auf einen Schatz in einer Tempelruine abgesehen haben. Zusammen begibt sich die muntere Truppe auf eine brandgefährliche Reise.



Die CD-Hülle und das Cover ist in dem perfekten Minecraft-Style vertreten und lässt sicherlich jedes Mincecraft-Fan-Herz höher schlagen.


Ich persönlich spiele das Spiel ganz gerne ab und an, weil man dabei sehr kreativ sein kann und war daher natürlich sehr interessiert an dem Hörbuch.

Die Stimme des Sprechers ist sehr angenehm und vermittelt viel Spannung und Spaß. Die Geschichte an sich, finde ich auch sehr gelungen und passt perfekt zu einem kleinen Mincecraft Abenteuer - sie klingt logisch, fesselnd und auch spannend und man stellt sich bildlich vor wie das "Männchen" in der kleinen Würfelfelt umher rennt. Wirklich sehr gelungen.

Meinung eines Kindes:

Mein kleiner Bruder (11 Jahre) hat das Hörbuch auch gehört und fand es auch sehr spannend und hat es sich gern angehört. Er spielt das spiel auch gerne und fand es daher sehr witzig gemacht. Also ist es sowohl für Kinder als auch für Erwachsene ein kleines Erlebnis. Er hat es bisher 3x gehört und möchte mir fast nicht mehr die CD wieder geben und das heißt etwas, denn er mag sowas sonst überhaupt nicht.



Ein schönes gestaltetes Hörbuch mit toller Erzählerstimme lässt einen in die Minecraft-Welt eintauchen und ein kleines Abenteuer erleben.

Logische Story, spannende Stellen und Bildlich erzählt.


Es ist für jung und alt geeignet und zieht jeden in seinen Bann, jedoch sollte man sich für Minecraft interessieren.



02.08.2016

Wieso Rezensionen schreiben?

Oft hört man die Frage wieso man überhaupt Rezensionen von Büchern schreibt, die Antwort finde ich ganz klar: Ich finde es wichtig einem Autor oder Autorin mitzuteilen was man an seinem Werk toll findet oder was einem nicht besonders gut gefallen hat. Viele Autoren sind auch sehr dankbar dafür, da manchmal trotz Korrektur Logikfehler oder Rechtschreibfehler nicht auffallen. Ich habe auch schon erlebt, dass Autoren sich das sehr zu Herzen nehmen und versuchen gewisse Aspekte die besonders Kritik bei dem Buch davor hatten in dem nächsten Buch zu ändern oder zu verbessern.

Natürlich gibt es auch die Autoren die mit Kritik leider nur wenig umgehen können und dann sogar aggressiv und patzig werden, aber das ist mir zum Glück bisher sehr selten passiert.Ich finde es wichtig, dem Autor ein Feedback zu geben, besonders bei den noch unbekannten Autoren halte ich dies für "Lebenswichtig", denn oft sind auch potentielle Käufer getrimmt auf das Lesen von Rezensionen und werden dann erst dadurch animiert zum kaufen und jeder noch so kleine Autor hat es verdient das sein Werk die Möglichkeit bekommt ganz groß zu werden.


Wichtig ist nur, dass die Rezension mehr als 2-3 Sätze beinhaltet und man seine eigne Meinung etwas mit einfließen lässt, sich jedoch nicht verleiten lässt das Buch schlecht zu bewerten, nur weil es z.B. kein "Happy End" hat und man nur Bücher mit "Happy End" wirklich lieben lernt, denn  das hat mit dem Werk an sich nichts zu tun, sondern wie man davor empfunden hat - ob es spannend, aufregend, flüssig und überzeugend war!



Ich sage ganz klar, bitte rezensiert die Bücher die ihr in Zukunft lesen werdet, helft den Autoren, Verlagen und den potentiellen Käufern -  es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch in Rezensionen schreiben nicht - auch hier prägt die Divise: Übung macht den Meister. Traut euch.



01.08.2016

Montagsfrage

http://buch-fresserchen.blogspot.de/


Montagsfrage: Welche Bücher dürften in eurem Koffer nicht fehlen, wenn ihr jetzt in Urlaub fahren würdet?
Da ich bald in den Urlaub fahre, kommt mir diese Frage sehr gelegen - nun muss ich echt gut überlegen...

Ich werde definitiv falls ich es bis dahin nicht zuende gelesen habe "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes mitnehmen und dann auf jeden Fall meinen Kindle, da ich dort einige ungelesene Bücher drauf habe... ach ja und These broken Stars - Lilac und Tarver von Amie Kaufman, Meagan Spooner ... Oh je...schon wieder soviel zum schleppen... Aber man kann nie genug Bücher mitnehmen! :)

Und welche würdet ihr mitnehmen?


Lesemonat Juli

Heute zeige ich euch meinen kleinen bescheidenden Lesemonat Juli ... Leider kam ich nur zu 3 Büchern, aber immerhin waren diese wirklich super! Es war schwer diesmal die Nummer 1 zu nennen, aber was muss - das muss. 

Für die Ohren gab' es leider diesmal nichts, aber das wird sich sicherlich im August ändern. 

Was war euer Highlight im Juli?







Bild Bild ____________________ Bild