29.08.2016

Rezension: Secret Woods






Titel:Secret Woods, Band 1:
Das Reh der Baronesse

Autor/in: Jennifer Alice Jager
Seitenanzahl: 260 Seiten
Verlag: Impress 








Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen… 



//Textauszug:
Er zog sie an sich heran und küsste sie auf die Wange. 
Nala stieß ihn sofort von sich und verpasste ihm eine so schallende Ohrfeige, dass ihre Handfläche heiß pochte. 
»Was fällt Euch ein?«, fragte sie empört.
Noch immer lächelnd rieb er sich die gerötete Wange.
»Ich habe Euch einen Kuss gestohlen und nun hoffe ich darauf, dass ihr Ihn Euch zurückstehlt.«//




Durch den flüssigen und "einfachen" Schreibstil der Autorin bin ich sehr leicht in das Buch "rein gekommen". 

Das Märchen "Brüderchen und Schwesterchen" der Gebrüder Grimm kannte ich nicht und daher habe ich mich ohne große Hoffnung auf das Abenteuer eingelassen und bin positiv überrascht. 


Das Buch begeistert durch starke Charaktere und einem wahnsinnig tollen Schreibstil.

Die Charaktere sind sehr sympathisch und toll dargestellt worden, so dass man direkt seine Favoriten und seine "Hass-Charaktere" rauspicken kann.

Die Geschichte entwickelt sich in einem schönem Tempo und hat mir einen guten Einblick in die Beziehungen zwischen Nala und Dale ermöglicht, was für den Lauf der Geschichte wichtig ist. 

Das Buch glänzt durch Spannung, Charme und Dramatik und lässt einen oft das Herzchen still stehen - ich hatte in keiner einzigen Sekunde langweile, sondern war mit meinen Gedanken ständig bei der Geschichte. 





Ein absolutes "Must-Have" Buch dieses Jahr. 

Wer Märchenadaptionen mag und mal Lust auf etwas anderes hat, der sollte dieses Buch lesen. 

Für mich war es ein Buch was in vielen Facetten glänzen kann und mich in eine andere Welt entführt. 

Ich werde mir auf jeden Fall den zweiten Teil holen und ihn direkt verschlingen und genießen.




3 Kommentare:

Mary Onoke hat gesagt…

ui das hört sich aber schön an ... Ist zwar so gar nicht mein Genre aber der Textauszug war süß :D

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey,

ich kannte das eigentliche Märchen ja schon von früher und war dennoch sehr überrascht, wie nach die Autorin dran geblieben ist und dennoch neues mit eingebaut hat. Ich persönlich habe auch richtig gemerkt, dass sie das Märchen unglaublich gerne mag. Es ist wie ich finde viel intensiver und mitreisender geschrieben als die anderen. :)

Schade, dass die beiden Bände schon wieder durch sind.

Liebe Grüße,
Ruby

Marysol Fuega hat gesagt…

Ahoy Stefanie,

diese Märchenadaption konnte mich total in den Bann schlagen und verzaubern. Wieder einmal hat Jennifer alles richtig gemacht - jetzt muss ich Sinabell umso mehr lesen! ♥


Ich lasse dann mal frech meinen Link und liebste Grüße da, Mary <3
http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/09/secret-woods.html

Bild Bild