22.11.2016

Rezension: Helix





Titel: Helix - Sie werden uns ersetzen
Autor/in: Marc Elsberg
Seitenanzahl: 648 Seiten
Verlag: blanvalet 








Haben Sie die Gene zum Überleben?


Der US-Außenminister stirbt bei einem Staatsbesuch in München. Während der Obduktion wird auf seinem Herzen ein seltsames Zeichen gefunden – von Bakterien verursacht? In Brasilien, Tansania und Indien entdecken Mitarbeiter eines internationalen Chemiekonzerns Nutzpflanzen und –tiere, die es eigentlich nicht geben kann. Zur gleichen Zeit wenden sich Helen und Greg, ein Paar Ende dreißig, die auf natürlichem Weg keine Kinder zeugen können, an eine Kinderwunschklinik in Kalifornien. Der Arzt macht ihnen Hoffnung, erklärt sogar, er könne die genetischen Anlagen ihres Kindes deutlich verbessern. Er erzählt ihnen von einem – noch inoffiziellen – privaten Forschungsprogramm, das bereits an die hundert solcher »sonderbegabter« Kinder hervorgebracht hat, und natürlich wollen Helen und Greg ihrem Kind die besten Voraussetzungen mitgeben, oder? Doch dann verschwindet eines dieser Kinder, und alles deutet auf einen Zusammenhang mit sonderbaren Ereignissen hin – nicht nur in München, sondern überall auf der Welt …





Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen, durch den flüssigen Schreibstil verfliegt das Buch, obwohl es einige Seiten zu bieten hat.

Es war mein erstes Buch von dem Autor und ich bin begeistert über das ganze Hintergrundwissen und seine Recherchen. 

Allgemein sind die meisten Kapitel recht kurz gehalten, was aber für mich absolut in Ordnung war.

Der Autor hat es geschafft die Figuren glaubhaft darzustellen und viele Facetten aufzuzeigen.

Das Thema Genmanipulation ist sehr interessant dargestellt worden und hat mich sehr gefesselt, aber auch erschreckt. Jeder der etwas "Angst" hat, weil er sich mit diesem Thema noch nie beschäftigt hat, der sollte es dennoch lesen, da der Autor es sehr gut beschrieben hat und man dafür kein Fachwissen benötigt, sondern sehr durch dieses Thema geleitet wird, mit verständlichem Schreibstil und auch vielen Erklärungen.





Ein sehr gut recherchiertes Buch mit einem sehr spannenden Thema, was jeden zum Nachdenken anregen wird. 




2 Kommentare:

Saso hat gesagt…

Hey
also ich habe deine Rezi nicht ganz gelesen, da ich selbst gerade frisch dabei bin das Buch zu lesen. :D Die ersten 40 Seiten sind für mich absolut langatmig irgendwie. Der Autor beschreibt alles so fast schon unnötig. Ich hoffe nach deinem Fazit, dass meines genauso sein wird. :D

LG Saso

Enni hat gesagt…

Hallo,

also "Helix" habe ich noch nicht gelesen, ist aber auf meiner Wunschliste.

Wenn dir sein Stil gefallen hat, lege ich dir"Blackout" wärmstens ans Herz legen! Was alles mit einem europaweitem Stromausfall zusammen hängt, war mir gar nicht klar. Das ist schon echt dramatisch. Mir hat das Buch echt gut gefallen 😄

LG,
Enni

Bild Bild