10.01.2017

Rezension: Selection




Titel: Selection
Autor/in: Kiera Cass
Seitenanzahl: 368 Seiten
Verlag: Fischer


 Die Chance deines Lebens?

35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?
Der Schreibstil der Autorin ist wahnsinnig flüssig, dadurch habe ich das Buch innerhalb von zwei 
Tagen richtig verschlungen.

Der Anfang der Geschichte ist perfekt gewählt, da man ganz langsam die Hauptfigur in diesem Fall America kennen lernen kann. Sie ist mir sehr sympathisch gewesen und ich konnte ihre Handlungen komplett nachvollziehen und nachempfinden.

Prinz Maxon war mir auch direkt sympathisch, nicht der typische Adelige wie man ihn sich zuerst vorgestellt hat.

Der Verlauf der Geschichte ist spannend und nervenaufreibend, denn man fragt sich die ganze Zeit was nun zwischen America und Maxon passieren wird und vor allem wie es mit Aspen und America weitergeht. Die Autorin weiß genau, wie sie uns Leser quälen kann.

Zum Glück habe ich  hier die Fortsetzung noch stehen und diese werde ich auch so schnell wie möglich lesen.
Eine wahnsinnig toller Start einer vielversprechenden Dystopie! Das Buch konnte mich fesseln und wurde innerhalb von zwei Tagen von mir durchgelesen. Einfach TOP!

1 Kommentare:

BookPrincess hat gesagt…

Oh Selection! Die Triologie ist so schön.
Stimmt genau, was du sagst. Die Bücher kann man so wunderbar flott runtelesen und die Geschichte ist voller Höhen und Tiefen und wirklich gut.
Ich kann sie allen Lesern nur ans Herz legen!
Hast du die anderen beiden Bände und die Zusatzbände auch gelesen?

Alles Liebe,
Sarah

Bild Bild