23.03.2017

Rezension: Hüter der fünf Leben



Titel: Hüter der fünf Leben
Autor/in: Nica Stevens 
Seitenanzahl: 288 Seiten
Verlag: Carlsen 


Für die 17-jährige Vivien zählen die Sommertage, die sie bei ihrem Vater in einem kanadischen Nationalpark verbringt, zu den schönsten im Jahr. Doch dann begegnet sie dem gut aussehenden Liam, ihrem Freund aus Kindertagen, und nichts ist mehr wie zuvor. Scheinbar ohne Grund verhält er sich ihr gegenüber kühl und distanziert. Als sie durch Zufall das seltsame Brandmal auf seiner Brust entdeckt, wendet er sich ganz von ihr ab. Vivien beschließt, Liams Geheimnis zu lüften – und kommt ihm dabei gefährlich nahe … 
Das Cover finde ich wirklich sehr gut gelungen, weil es Vivien und Liam zeigt und das Symbol der Hüter, aber das wird euch im Buch noch genauer erklärt. 

Ich kannte Nica Stevens bereits von ihrem ersten Werk "Die verwandte Seelen-Trilogie", daher war für mich eigentlich sofort klar: Das Buch muss ich lesen, selbst wenn es nur halb so gut ist wie das Buch davor. 

Der Einstieg in das Buch ist mehr sehr gut gelungen, da man in einem sehr angenehmen Tempo an die Geschichte herangeführt wird. Man lernt Vivien und ihr bisheriges Leben genauer kennen und ahnt nicht, was passiert, wenn sie ihren Vater besuchen fährt. Liam lernt man in der Geschichte auch recht schnell kennen, zum Glück, denn ich mag es nicht, wenn es ewig dauert bis man die Hauptpersonen kennenlernen darf. 

Der Schreibstil der Autorin ist einfach fesselnd, emotionsgeladen und detailreich, was mich in eine völlig neue Welt mit neuen "Freunden" gezogen hat. Ich hatte teilweise das Gefühl, ich würde die Situationen miterleben, so schön hat Nica Stevens die Situationen umschrieben. 

Vivien war mir sofort sehr sympathisch, sie ist nicht auf den Kopf gefallen und weiß was sie möchte. Liam ist zwar am Anfang etwas merkwürdig, aber man merkt schnell das er etwas verheimlicht und wahrscheinlich deshalb so abweisend ist. Je länger man liest, desto mehr merkt man, das er eigentlich ein toller Typ mit dem Herz am richtigen Fleck ist. Ich fand ihn wahnsinnig stark und selbstbewusst, aber andererseits auch wieder verletzbar und liebevoll - man merkt, er gefiel mir als Person ausgesprochen gut. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet worden und haben ihre ganz eigene Persönlichkeit erhalten, aber auch die Nebenpersonen wie z.B. Leslie die beste Freundin von Vivien ist mir sehr schnell mit ihrer amüsanten Art ins Herz geschlichen, sie ist halt so ein richtig typischer Paradiesvogel und teilweise genau das Gegenteil von Vivien, aber sie hält immer zu ihr und das fand ich wahnsinnig schön. 

Der Verlauf der Geschichte war dramatisch und spannend, teilweise bin ich fast verrückt geworden und hätte am liebsten "geschummelt und die letzten Seiten erst gelesen, aber ich bin stark geblieben. Der Spannungsbogen blieb nach dem ersten viertel konstant oben und zog sich dann wie ein roter Faden durch das komplette Buch.

Das Buch hatte einige Wendungen und Geheimnisse gelüftet womit ich absolut nicht gerechnet hatte und was mir teilweise den Atem stocken ließ, aber genau das ist es, was die Autorin unvergleichbar macht, denn sie hatte das selbe auch mit ihrer anderen Trilogie geschafft. 

Eine spannende und mitreißende Geschichte, die alles andere als 0815 ist. Ich war teilweise richtig besessen von dem Buch, weil ich unbedingt wissen musste wie es mit Vivien und Liam weiter geht. Es ist eins dieser Bücher was man einfach nicht aus der Hand legen kann.

Es wird definitiv zu meinen Jahreshighlights gehören und ich hoffe: es kommt noch ein Teil, denn bisher ist es als Einzelband geplant, aber ich wünsche mir sehr das noch mehrere Teile folgen. 

2 Kommentare:

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey meine Liebe,

du machst mir sooooooo Lust auf das Buch, dabei muss ich doch erstmal Caraval beenden welches mich ja auch total gefangen nimmt. Danach kommt aber sofort der Hüter dran, welchen ich jetzt nach deiner Rezi einfach mal vorschieben muss. Ich bin soo gespannt, denn die erste Reihe von Nica Stevens hat mich ja schon total geflashed. :)

Liebe Grüße,
Ruby

Gedanken Vielfalt hat gesagt…

Du wirst nicht enttäuscht sein :-)

Bild Bild ____________________ Bild