30.03.2017

Rezension: Meeres-Welten-Saga




Titel: Meeres-Welten-Saga:  Unter dem ewigen Eis der Arktis
Autor/in: Valentina Fast
Seitenanzahl: 337 Seiten
Verlag: Impress 


 **Entdecke das atemberaubende Königreich unter dem Meeresspiegel…**

Überall Wasser und kalte Meeresluft. So schön das Land der Mitternachtssonne auch sein mag, so wenig kann sich Adella über den Umzug nach Norwegen freuen. Zu viele Erinnerungen lasten auf den glitzernden Fjorden, zu denen ihre Eltern sie jedes Jahr mitgenommen haben. Nun ist alles, was ihr von ihnen geblieben ist, eine simple Kette mit einer einzigen Perle dran – ein Schmuckstück, das ihr ihre vor kurzem verstorbenen Eltern von einer Unterwasserexpedition mitgebracht haben. Aber die Meereswelt hat die entwendete Perle nicht vergessen. Und so passiert bei einem Ausflug das Unfassbare: Adella wird in die Tiefen des Wassers gezogen und verwandelt sich in eine Meerjungfrau…
 Das Cover passt perfekt zu der Geschichte und erweckt bei mir direkt die Neugier. 

Der Einstieg in das Buch ist gelungen, da der Schreibstil mich fesseln konnte und ich sehr neugierig auf die Geschichte war. Die Spannung war direkt am Anfang da und hat mich mitgerissen. Leider war für mich die Spannung nur am Anfang gegeben, je länger ich gelesen habe, destso eintöniger wurde es für meinen Geschmack. 

Mich konnte Adella einfach überhaupt nicht überzeugen, ich mochte sie nicht und wenn man die Hauptperson nicht leiden mag, dann kann man sich kaum richtig auf die Geschichte einlassen. Adella hinterfragt mir einfach zu wenig, lässt sich ständig herumschubsen. Ich kann das schlecht beschreiben, aber ich wurde mit ihr einfach nicht warm.

Die Spannung war wie gesagt für mich auch nicht vorhanden, es wurde einfach alles runtergeschrieben und erzählt, da fehlte mir einfach der richtige "Pepp" um gespannt und aufgregt zu sein. 

Der Schreibstil selber ist von Valentina Fast gut, sie umschreibt die Umgebung perfekt. Ich hatte teilweise genau vor Augen wo Adella gerade entlang schwimmt und wie es dort ausschaut. Die Grundidee war richtig gut, aber die Umsetzung konnte mich nicht überzeugen.

Allgemein war mir die Geschichte noch zu lückenhaft, wenig ergibt einen Sinn, aber vielleicht wird das im nächsten Teil etwas besser, wenn die Geheimnisse gelüftet werden?

Vielleicht war es nicht das richtige Buch zur richtigen Zeit, aber mich konnte die Geschichte nicht komplett überzeugen und ich glaube nicht, dass ich den zweiten Teil noch lesen werde. 
Eine gute Grundidee, aber leider Lückenhaft umgesetzt. Schöne Umgebungsbeschreibungen die einen zum träumen einlädt. 

Leider konnte mich die Geschichte nicht richtig fesseln, aber das ist immer eine Auffassungsgabe, mir hat das gewisse "Etwas" gefehlt. 

4 Kommentare:

Anja hat gesagt…

Schade das du nicht komplett überzeigt wars, aber wenigstens hat sich das Buch ja gut lesen lassen. Das Cover sieht echt schön aus. Sehr schöne Rezi von dir. Wirst du den nächsten Teil auf jeden Fall auch lesen?

Gedanken Vielfalt hat gesagt…

Nein, weil es mich absolut nicht fesseln konnte. Die Cover sind zwar der Hammer, aber kann mich nicht überwinden, das merk ich jetzt schon 😂

Ruby Celtic hat gesagt…

Hey meine Liebe,

die Reihe hat mich schon gereizt, aber schlussendlich habe ich mich dagegen entschieden. Nach deiner Rezi bin ich ganz froh drum, denn derzeit hatte ich eindeutig zu viele Bücher die mir nur mittelmäßig gefallen haben. :)

Liebe Grüße,
Ruby

Prettytigers Bücherregal hat gesagt…

Hallo liebe Steffi :)

Mich hätte das tolle Cover wohl auch fast geblendet^^ Nach deiner Rezension bin ich nun doch ganz froh, dass ich die Bücher nicht auf meine Wunschliste gesetzt habe. Ich bleibe dann wohl vorerst bei der Royal - Reihe und schaue da weiter, wie mir die Geschichte gefällt ;)

Liebe Grüße,
Lisa von Prettytigers Bücherregal

Bild Bild ____________________ Bild