11.04.2017

Blogvorstellung "crazybuchbummler"


Heute stelle ich euch einen tollen Blog vor und zwar https://crazybuchbummler.blogspot.de/ von Kari und Wolki. Der Blog besticht aus seinen einzigartigen Rezensionen die mit viel Liebe und Pepp gestaltet werden. Ich muss oft bei den Rezensionen schmunzeln, denn sie sind so vielseitig und teilweise witzig geschrieben. Ich liebe aber auch die Bilder auf dem Blog, überall findet man Bücher mit lauter Fellpopo's... aber schaut doch selber mal vorbei.

Kari heißt übrigens nicht Kari, aber ich weiß nicht ob ich das verraten darf, denn sie bloggt unter einem Pseudonym, aber sie ist schon bekannter, der ein oder andere wird sie sicher kennen....  Okay, ich halte es nicht aus... sie heißt SANDRA, aber ich habe natürlich vorher um Erlaubnis gefragt ... :-)

Kari habe ich mal ordentlich in die "Mangel" genommen und für euch ausgequetscht. Sie war tapfer und stand mir Rede und Antwort. 


1. Seit wann bloggst du und wie bist du dazu gekommen?
Ich blogge seit dem 26.05.2015 und ich blogge auf Verlangen/Wunsch meiner Freunde und Bekannten. Die fragte ich und sie wollten meine Meinung wissen, also bin ich daran, dass ich euch belästige, unschuldig.

2. Wie bist du auf den Namen deines Blogs gekommen?
Die Idee hatte meine ehem. Co-Bloggerin und mir gefiel der Name, denn wir bummeln doch alle in tausenden verschiedenen Welten, oder?

3. Magst du auch gerne Hörbücher? Wenn ja, welches ist dein Lieblings-Hörbuch?
Zu 99% schlaf ich bei Hörbüchern ein, keine Ahnung, wieso. Zu den 1%, bei denen ich nicht einschlafe, sind die Edelstein-Bücher gelesen von Josefine Preuß und Maria Ehrich und die Hörbücher zu einer meiner Lieblingsserien, Knight Rider.

4. Hast du eine ungewöhnliche Leseeigenschaft? Wenn ja, welche?
Eigentlich nicht, außer vielleicht mein Porno-Bärchen (aka orange-rote Lampe im Teddy-Format).

5. Welche 3 Bücher würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
'Einfach. Für Dich' von Tammara Webber, 'Bitterschokolade' von Mirjam Pressler und 'Vampire Academy Band 6: Schattenbande' von Richelle Mead.

6. Welches ist dein absolutes Lieblingsbuch und warum?
Uff, das ist richtig richtig schwer und eine ganz gemeine, fiese Frage! Dafür müsste dir Peter eine runterhauen! Also, 'Einfach. Für Dich' ist ein Buch, dass mich auf vielen Ebenen fasziniert hat, auch wegen den vielen Themen, die dort angerissen werden, viel mehr noch als dessen Vorgänger. Es greift unter anderem zwei Themen auf, die mich persönlich aus verschiedenen Gründen berühren und interessieren.

7. Welches Buch hat dich zuletzt so richtig überrascht?
Das ist leicht: 'Mit freundlichen Pfoten' von Ilona Bulazel, weil es neben dem Humor und dem Charme Lolos kein typisches Klischee-Denken eines unterwürfigen Hundes war, sondern einen Hund zeigte, der seine Menschen erziehen wollte. Ich mag Klischees nur in geringen Dosen.

8. Wie würdest du in folgenden Situationen reagieren?

Dein Hund zerreißt dein Lieblingsbuch: 
Seufz, aber ich hab's noch als eBook. Hätte ich halt besser auf meinen Liebling aufpassen müssen.

Du könntest zaubern: 
Ich würde mich zu Lucas aus 'Einfach. Für Dich' zaubern und ihn knuddeln. Und fragen, ob ich das Haus seines Vaters krieg, sobald der stirbt :D Oh, und natürlich zaubern, dass ich perfekt Englisch kann!

Du triffst deine/n Lieblings-Autor/in: 
Erst einmal verstecken, mir dann mental in den Arsch treten, knuddeln und mit den brennendsten Fragen, die mich interessieren, löchern!

9. Die beste Buchverfilmung ist....? 
'Herr der Ringe' und, und dafür werden mich einige schlagen, die Edelstein-Reihe von Kerstin Gier.

10. Was macht ein gutes Buch für dich aus?
Es muss mich fesseln, sollte unvorhersehbar sein, mich gut unterhalten, angenehm geschrieben sein und ich will die (guten) Charaktere nicht alle zwei Sätze killen, weil sie mich nerven! Wobei der Faktor 'Unvorhersehbarkeit' angesichts der mittlerweile ausgelutschten Plots sehr schwer ist, denn kein Autor kann das Rad neu erfinden. Bei einer Schnulze zum Beispiel ist es schwer, die Romanze zwischen dem Hauptcharakter und dem Love Interest unvorhersehbar zu schreiben, da es klar ist, dass die sich am Ende zu 99% kriegen. Um mich zu fesseln muss der Autor eine Welt schaffen, die trotz der Klischees wie zum Beispiel eifersüchtige Ex-Freunde interessant ist. Manch Liebesroman-Reihe lese ich weniger dem Schnulz wegen, sondern weil das Drumherum mich fasziniert. Die Hard-Reihe von Meredith Wild fällt aktuell unter diesen Punkt: Für mich ist die Beziehung von Erica und Blake und all das Drama zwischen denen nur nötige Grundlage, um das für mich absolut faszinierende Thema 'Hacken' und 'Cyberkriege' anzufeuern. Das Geplänkel um die abgeklatschten SOG-Charaktere überflieg ich meistens.

11. Wenn du dir einen Buchort zum Leben aussuchen könntest, welcher wäre es und warum?
Ich würde zu Lucas' Vater beziehungsweise besten Kumpel Boyce aus 'Einfach. Für Dich' ziehen. Sie leben in einem schnuckeligen Strandstädtchen am Golf von Mexico (Es wird leider nie konkret gesagt, wo. Ich schätze mal, es ist an Floridas Küste). Und warum? Ganz einfach, seit meinem Urlaub an Marokkos Atlantik-Küste gibt's fast nichts Schöneres für mich als den Sonnenauf- und untergang an einem Strand zu sehen, meine nackten Füße im Sand zu haben, im Ozean zu stehen oder gar auf einer Terrasse zu sitzen und zu essen oder trinken. Wer dieses phänomenale Farbspiel der Natur erlebt hat, der wird mich verstehen, dass fast nichts Spektakuläreres existiert als DAS. Dazu ist das Klima recht angenehm und ich mag kleine, idyllische Städtchen. Aber hauptsächlich wegen der Aussicht. Für mich war und ist es ein Gefühl von absoluter Freiheit, man kann seinen Gedanken nachhängen, die Farben bewundern und die Natur genießen. Was gibt's Schöneres?

12. Welche Hobbies hast du noch?
Schreiben und Musik hören.

13. Hast du eine Sammelsucht, wenn ja welche?
Definitiv Musik, Plothäschen (Ideen für Geschichten) und Katzen- beziehungsweise Tierbilder!

14. Wenn du drei Wünsche frei hättest, welche wären das? 
Dass ich all meine eBooks als Print hätte, dass es Einhörner gäbe und dass meine Tage mehr Stunden hätten, um all meine Ideen aufzuschreiben.

Besucht doch mal den Blog, es lohnt sich wirklich und es gibt immer wieder etwas dort zu entdecken. 

Bild Bild