15.06.2017

Rezension: Der letzte erste Blick

Titel: Der letzte erste Blick
Autor/in: Bianca Iosivoni
Format: Print / E-Book
Seitenanzahl: 464 Seiten
Verlag: LYX 

 Endlich frei! Emery Lance kann es nicht erwarten, ihr Studium in West Virginia zu beginnen. Niemand kennt hier ihre Geschichte. Niemand weiß, was zu Hause geschehen ist. Dafür ist sie auch bereit, in Kauf zu nehmen, dass die Situation im Wohnheim alles andere als ideal ist. Nicht nur treibt ihr Mitbewohner sie regelmäßig in den Wahnsinn - sein bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen ...
 Der Einstieg in das Buch ist mir ausgesprochen leicht gefallen, weil der Schreibstil sehr flüssig und angenehm war.

Die Geschichte wird aus Emery's und Dylan's Perspektive erzählt und wurde gekonnt umgesetzt - man konnte sich auf beide Charaktere einlassen und beide Partein besser verstehen.

Direkt am Anfang lernt man Emery kennen und merkt was für eine starke aber auch verletzliche Person sie ist. Die erste Begegnung mit Emery und Dylan hat mir ein lächeln ins Gesicht gezaubert, weil es einfach klasse dargestellt wurde und humorvoll war.

Der Schreibstil ist wirklich der Wahnsinn, die Beschreibungen der Handlungen sind der Autorin mehr als gelungen. An vielen Stellen fühlte man sich gerade als Zuschauer in die Szene hinein versetzt und hatte das Gefühl alles direkt mitzuerleben.

Langeweile kam bei mir in der gesamten Zeit keine auf, weil der Spannungsbogen aufrecht erhalten wurde und die Charaktere erfrischend waren.

Ich fand die Umsetzung der Handlungen,Szenen und Charakterzüge mehr als gelungen, alles passte irgendwie perfekt zusammen und vermittelte dem Leser eine gewisse Harmonie bei dem lesen.

Zu erwähnen wäre noch, dass die "Erotikszenen" ganz sachte angelegt sind und auch nicht sehr viel vom Buch einnehmen,also ist es auch was für Leser die Erotikszenen nicht so gerne mögen.

Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil.
Ein Buch was mir definitv im Gedächtnis bleibt und vor allem durch seinen perfekten Schreibstil. Die Story und auch die Hauptpersonen konnten mich von Anfang an fesseln und überzeugen. Ein richtig toller Lesegenuss! 



1 Kommentare:

Ruby Celtic hat gesagt…

Huhu,

dieses Buch steht tatsächlich auch schon etwas länger auf meiner Wuli und durch die Rezensionen habe ich regelrecht Lust darauf es zu lesen. Ich mag ja das Cover schon unheimlich gerne und die Story klingt vielversprechend. :)

Liebe Grüße,
Ruby

Bild Bild